Samstag, 26. Juni 2010

Raubritter, Schneewittchen und andere Rosen

Inzwischen blüht auch die Rose, die ich für die Raubritter halte im Bereich unmittelbar hinterm Haus. Früher besaß ich einmal eine Raubritter-Rose in einem anderen Garten.


hier im Detail


Ebenfalls unmittelbar hinterm Haus erblüht jetzt auch diese orangerote Rose, die sich aber vom Wuchs und Blütenform von den anderen orangenen unterscheidet.




In der Waldgarten-Mitte erblühen jetzt nach und nach auch die Rosen. Da es dort ein wenig dunkel ist, dauert es dort länger als üblich, bis die Blüten erscheinen.
Auch hier in Orange, wie im Vorgarten - unsere Vorgänger schienen Orange und Dunkelrosa zu bevorzugen. Die orange Rose wächst inmitten zahlreicher Japan-Anemonen.



Knospe am Wegesrand - gehört zu dieser Rose, deren Namen ich nicht kenne.


Von dieser kleinblütigen dunkelrosa Rose gibt es mehrere Sträucher im mittleren Waldgarten.



Hier noch einmal die orange Duftrosen aus dem Vorgarten, sie blühen wirklich sehr sehr üppig, ebenso die rosa Kletterrose unmittelbar vorm Haus.




Eine der Schönsten im Vorgarten, nicht sehr hoch - ob es Schneewittchen sein könnte?


Zum "Schneewittchen" passend der Jasmin (Pfeifenstrauch) (Philadelphus coronarius),der seinen Platz hinten im Waldgarten hat. Leider blüht er durch Strauchschnitt im vergangenen Jahr in diesem Jahr nicht ganz so üppig wie sonst.

Kommentare:

  1. Liebe Sara,
    danke für diese schönen Rosenbilder, ich habe sie sehr genossen...die Raubritter kenne ich nicht, sie hat eine sehr schöne Farbe und auch die orangene gefällt mir sehr!!! ach, alle sind schön...
    bin jetzt auch eine Rosengärtnerin*lach* konnte es nicht lassen, nachdem uns die Wühlmäuse von sieben Historischen Rosen nur 1 übrig gelassen haben, neue zu kaufen, die jetzt auch schon anfangen zu blühen...

    liebe Grüße schickt Dir Traudi aus dem Geheimen Garten

    AntwortenLöschen
  2. Ob es Raubritter und Schneewittchen sind, kann mannicht so einfach sagen.
    Schneewittchen habe ich selber.
    Die war ja sehr sehr stark vom Mehltau und etwas Pilz befallen, mußte sie stark im April/Anf.Mai zurückschneiden, denn die Knospen starben sowieso ab durch die weiße Schicht vom Mehltau.
    Nun hat sie wieder Knospen und ich hoffe....
    Die Blätter von Schneewittchen, die eine Strauchrose ist, sind eher länglich und hell.
    Vielleicht hilft Dir das weiter.
    Ich habe auch Jasmin im Garten, aber keinen Gefüllten und meiner blühte heuer äußerst spärlich, da wir auch versuchten, dem ganzen Herr zu werden.
    Heute haben mein Mann und ich ein bißchen gezupft und geschnitten, aber bald mußten wir wieder aufhören, denn die Gelsen/Stechmücken sind sehr sehr arg.
    Das hält man nicht aus.
    Hab einen schönen Sonntag...lg Luna

    AntwortenLöschen
  3. Herrliche Rosenbilder zeigst du uns. Ich bin immer wieder begeistert wenn ich mir so schöne Rosenbilder wie bei dir ansehen kann.
    LG Anette

    AntwortenLöschen
  4. Die pinke Rose könnte eine Rosarium Uetersen sein. Und bei der orangen Rose tippe ich auf Westerland.
    So halbschattige Plätze sind m. E. oft viel besser für Rosen. Besonders die historischen Sorten gedeihen dort besser und verbrennen nicht so schnell.
    Herzlichst Fiona

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥