Freitag, 6. Oktober 2017

Orkan Xavier wütet . . .



Orkan Xavier hat in unserem Garten, soweit das heute zu überblicken war, keine großen Schäden angerichtet.

Lediglich an der Terrassenabgrenzung zum Nachbarn brach eine Latte heraus, so daß wir den Nachbarn nun auf den Tisch schauen können. 



Und der dickste Ast, der von der hohen Weide herunterkam, sieht so aus



Fonts Campbell & BritannicEFExtraLight


In der Stadt sah das teilweise ganz  anders aus.  Mein Sohn zeigte mir auch einige markante Bilder von entwurzelten  Bäumen in unserem Stadtgebiet. Ich kam erst am frühen Abend dorthin, da war nicht mehr allzu viel zu sehen. Auf dem obigen Bild ein Trupp Spezial-Bergungskräfte /Höhenretter) von Feuerwehr und THW. Es sah so aus, als seien Teile eines Daches auf den Gehweg gefallen ... morgen wird es in der Braunschweiger Zeitung stehen. Bzw. schon jetzt sind einige Beiträge frei einsehbar online - schaut einfach mal rein!

So sah das in einer der Tweten aus. Und später - im Dunkeln - als ich vom Krankenhaus zurück nach Hause fuhr, begegneten mir noch allerlei abgebrochene, auch dickere Äste und hin und wieder war ein Martinshorn zu hören.


Am Braunschweiger Bohlweg fielen mir vor allem die Massen von Laub auf, die überall zu Anhäufungen zusammengeweht waren. Vorher sah das dort noch ganz anders aus. Schlagartig ist es jetzt so richtig Herbst geworden!


Bei Karstadt am Gewandhaus waren einige Türen mit rot-weiß gestreifen Bändern gesperrt.  Ähnliches sah man aucha n anderen Stellen der Stadt und in den Kaufhäusern sammelte sich das Laub, das durch die noch zu öffnenden Türen vom Sturm hineingetrieben wurde.


Auch bei der St. Ulrici-Brüdern-Kirche fand ich diese Absperrungen ...
Ich nehme an, dass dies gefährdete Bereiche sind, die sicherheitshalber nicht betreten werden sollten.




In der Instagram-Story postete ich folgendes Video ... es wehte ganz schön heftig. ;-) Das Video hat vermutlich keine hohe Qualität, es ist ein Instagram-Video, mit der Insta-Kamera aufgenommen ... schaut gern auf Instagram, dort wird man es besser erkennen können in den Stories (den runden Kreisen ganz oben, hinter denen sich Videos verbergen oder auch Bilder).

Die Bäume bogen sich nur so - es sah aus, als würde die hohe Weide jeden Moment zusammenbrechen.... ;-)




Viele Vogelbeeren liegen nun auf dem Gehweg und der Straße .... schade darum! Ich halte es für keine so geniale Idee, solche Bäume in die Nähe von  Häusern an Gehsteige zu pflanzen. Das macht viel "Dreck" und Arbeit und die Vögel haben nicht das davon, was sie sollten! In der Nähe von Feldrändern u.ä. wären diese Bäume wesentlich sinnvoller aufgehoben!



Bei mir zu Haus heute um 14.231 h ... ab und zu lugte sogar der blaue Himmel zwischen den Wolken hindurch! Im jetzigen Wohnort ist der Himmel freilich bei weitem nicht so schön zu fotografieren, wie seinerzeit im Waldgartenland. 


Zum Glück mußte ich heute Vormittag nicht aus dem Haus und konnte es mir ein wenig gemütlich machen ... während draußen der Sturm ums Haus tobte ...




. . . während die arme Amsel mit den Unbillen des Wetters fertig werden mußte. Ihr schien das aber gar nichts auszumachen, denn sie badete in der Pfütze vor einem unserer Terrassenfenster.



Morgen muß ich sehr früh raus und wieder in Richtung Krankenhaus ... sollten mir noch Unwetterschäden begegnen, die ich fotografieren kann, werden die in diesen Post nachträglich eingefügt.

Und bei Euch so???

Hier der versprochene Nachtrag ...

Schaut mal in die ZDF-Nachrichten! Ab 06:15 ist Verheerendes aus Braunschweig zu sehen! Ein Baum kippt fast auf Passanten ....

Bilder aus unserem Garten folgen - es ist zum Glück nichts weiter passiert!

Kommentare:

  1. Ich war zwar noch nicht im Garten und habe nur gesehen, dass sich unsere Weide am Haus schon gut entlaubte, aber ansonsten ging es bei uns wohl.
    Nur bei meiner Mutter waren wohl so gegen 13 Uhr mindestens 4 Ziegel vom Dach geknallt. Da war es dann wohl wesentlich heftiger. Wo der Sturm dann halt reinknallt ;-( Na ja, was dort im Garten eventuell passiert ist, werde ich in den 2 Terminen bevor wir Feala holen, wohl noch richten können …
    Dann alles Gute für die nächsten Tage!
    LG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, hoffentlich ist nicht mehr passiert! In Braunschweig war es wohl ganz schlimm. Bei uns war auch nichts weiter passiert.

      Danke und liebe Grüße
      Sara

      Löschen
    2. Auf der Fahrt Samstag nach BS war ich erstaunt, wie viele vertraute Bäume nun seitlich am Straßenrand lagen. Na ja, zuvor das feuchte Wetter und dann noch der belaubte Zustand. Und 122km/h …
      Der Dachdecker hat so viel zu tun, dass dort natürlich Überstunden gemacht werden, und er es eventuell 'schon' heute schafft die Lücke im Dach zu schließen. Na ja, im Vergleich zu 1972 - war das wohl mit ca. 130km/h?, da fielen über 60 Ziegel vom Dach - danach wurden sie dann allerdings geklammert.
      Bei uns hat der Sturm ja auch Zeit richtig Anlauf über die 'Ensdofer' zu nehmen ;-( Und so ähnlich ist das wohl auch beim Hagenmarkt ...
      LG Silke

      Löschen
  2. Liebe Sara,
    ja, stellenweise hat der Sturm heftig gewütet, ich habe Bilder in den Nachrichten gesehen ..Bei uns war es auch windiger als sonst, aber alles noch im Rahmen ....gut, daß der Sturm vorüber ist ...
    Hab einen schönen Tag und einen guten Start in ein wunderschönes und gemütliches Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kannst Du froh sein, liebe Claudia. In Braunschweig wütete der Sturm schon recht ordentlich. Aber ich wohne auf einem Dorf in der Nähe und da war nicht viel passiert.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  3. liebe sara - als ich in den Nachrichten sah wie sehr es überall im Norden gewütet hatte dachte ich auch an dich...gut, dass bei Euch nicht so viele Schäden entstanden und anfielen, es erschreckt einen doch wie stark doch die Natur ist und das Bewusstsein wie wenig wie dagegen ausrichten können, - eigentlich nur: daheimbleiben und sich schützen zwischen Bangen und Hoffen dass es nicht ganz so schlimm kommt. Unser Südwesten blieb weitgehendst verschönt aber meine Gedanken waren bei euch hoch im Norden...
    alles gut wieder, das schlimmste ist hoffentlich vorbei...
    liebe Gedanken zu dir..
    angelface

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Angel! Bei mir auf dem Dorf ist Gottseidank nichts weiter passiert, aber in der naheliegenden Stadt Braunschweig sah es schon böse aus!
      Ich bin zum Glück auch daheim geblieben, denn eigentlich hatte ich trotz des Orkans noch losfahren wollen ;-) Also alles gut!

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  4. Liebe Sara, uns hat Xavier nur am Rande gestreift, aber es hat auch gereicht. Gegen späten Nachmittag wurde es stürmisch und regnerisch. Heute ist es durchwachsen. Man muss froh sein, wenn nicht zu viel passiert.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da habt Ihr auch Glück gehabt, liebe Kathrin! Bei uns war auch nicht viel passiert, aber in der nahegelegenen Stadt Braunschweig war der Teufel los.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  5. Hallo liebe Sara,
    hier bei uns um die Ecke hat es einen Baum umgehauen, aber zum Glück ist weiter nichts passiert. Das war aber auch ein Sturm, ich musste meinen Gartenstühlen hinterherlaufen und einige meiner Pflanzen sind umgekippt. Ja jetzt ist der Herbst wirklich da, nun hoffe ich auf sonnige Oktobertage, im Moment schüttet es hier wieder wie aus Kübeln!
    Liebe Grüße
    Kirsi
    Sag mal kommst Du zur Infa nach Hannover?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ging mir genauso, liebe Kirsi. Ich bin auch den Gartenstühlen hinterher und habe sie flach auf den Boden gelegt, damit sie nicht weiter in der Gegend herumfliegen. ;-)
      Zur Infa kann ich leider nicht. Ich wollte sogar noch zur IGA Berlin, aber wie es aussieht, werde ich das wohl auch nicht mehr schaffen. Ich weiß nicht, ob Du es schon gelesen hast, meine Mutter war schwer erkrankt und kam ins Krankenhaus. Dadurch kann ich leider nicht weg.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  6. Wir hatten auch Glück. Meistens zieht der Sturm an der Küste entlang. Diesmal ging er mitten durchs Land. Das war schon heftig.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das war wirklich heftig, besonders an einigen Stellen.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  7. Ja in Norddeutschland gibt es schon mal Orkane und die Dachziegeln fliegen. Wir hatten in der Grundschule deswegen auch immer mal wieder schulfrei bzw. es fiel die Schule deswegen aus. Hier in Frankfurt sind wir meistens im Tal der Ahnungslosen, vor allem in meinem Stadtteil bekomme ich so gut wie nie etwas von Wetterunbillen mit. Dafür mussten innerhalb von wenigen Wochen drei Bomben entschärft werden und die Leute ihre Häuser verlassen. Aber auch davonn habe ich nur etwas aus der Zeitung oder von betroffenen Kollegen gehört.

    Sturmfreies Wochenende wünscht dir Sabina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabina,
      der letzte richtige Orkan, den wir hier hatten, war Kyrill in 2007. Davor erinnere ich mich nur an einen schweren Orkan aus meiner Jugend. Wenn man nicht aufpasste, konnte man weggeweht werden. So arg ist das hier aber sonst extrem selten. Vielleicht höher im Norden ... auf Sylt habe ich es zwischen diesen Zeiten auch einmal erlebt oder auf Helgoland.
      Dann lebst Du ja wie auf einer Insel :-) Auch nicht verkehrt! Ich mag ansonsten die Wetterstimmungen sehr gern und war sogar beim Orkan noch auf die Terrasse gegangen, um einige Töpfe zusammenzustellen und alles, was noch lose herumstand zu sichern. Zwischendrin bin ich immer wieder schnell in Haus, wenn es zu heftig wurde. Bei uns ist aber nichts weiter passiert. Nur ein paar kleinere Zweige kamen von der Weide herunter.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  8. Liebe Sara,
    der Orkan war auch bei uns in Oberösterreich noch deutlich spürbar, wenn auch bei weitem nicht so heftig wie bei euch im Norden. Bei mir hat er alle Blumenkübel, die ihm im Wege standen umgeworfen. Sogar die schweren mit den Dahlien. Gottseidank haben es alle Pflanzen (und Töpfe) überlebt.
    Es freut mich zu hören, dass es auch in deinem Garten glimpflich abgegangen ist.

    Schönen Sonntag noch und
    liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Hilda,
      bei uns kamen nur ein paar Zweige von der hohen Weide herunter. Kaum der Rede wert. Unser Dorf blieb wohl ohnehin weitgehend verschont. In der angrenzenden Stadt sah das schon ganz anders aus.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  9. Also, ich wäre jetzt zutiefst betrübt, wenn ich noch in Freiberg wohnen würde. Dort hat es mein Heptacodium komplett gekappt. Die Wurzel ist noch drin, vielleicht treibt es wieder aus. Mal sehen...aber der Sichtschutz, über Jahre gewachsen, ist erstmal dahin.
    Deine Igeltasse ist ja hübsch...hier rannte gestern Abend ein Igel über die Straße. Es war schon dunkel und ich war froh, dass wir ihn noch rechtzeitig bemerkt hatten.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wirklich bitter, liebe Sigrun! Wirklich sehr schade! Mit dem Strauch kenne ich mich nicht aus, aber vielleicht wird er ja wieder.
      Die Igeltasse hat leider schon ein Leck, ein feiner Haarriss. Sehr ärgerlich!
      Igel habe ich schon lange keine mehr gesehen.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  10. Liebe Sara,
    Es ist immer schlimm wenn ein Orkan über's Land wütet!
    Hier bei uns sind fast alle Pecan Nüße abgeschüttelt worden also eine Katastrophe für diejenigen die davon leben sollen.
    Aber das Leben geht immer weiter...
    Ganz lieber Gruß,
    Mariette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mariette,
      das kann in der Tat schlimm sein, besonders wenn dabei Menschen ums Leben kommen! Wie bei diesem Orkan auch wieder geschehen. Hoffen wir das Beste, was das künftige Wetter betrifft.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥